Eine Fotoausstellung von
Andrea Leicher, Nicolai Tilov, Oliver Metzler und Salar Baygan

Schön weiß!
Vom Zauber des Verborgenen

Weiße Haare polarisieren, sie sind für viele eine riesige Projektionsfläche für unterschiedlichste Assoziationen. Aber: Weiße Haare sind nicht immer zwingend an das Älterwerden gekoppelt. Häufiger als wir denken, bringen sie eine innere, individuelle Haltung zum Ausdruck.

Wir sind der Sache auf den Grund gegangen und wollten mit diesem Fotoprojekt die vielen, vorher noch nicht entdeckten, Facetten vom Weiß-Sein im wahrsten Sinne an die Oberfläche holen. Genau dafür haben wir echte Typen gesucht – und gefunden. Wir haben für sie den Raum und die Möglichkeiten geschaffen, in einem optischen Dialog vor der Kamera in Facetten einzutauchen, die bisher im Verborgenen lagen. Mit minimalistischen Stilmitteln, die sich nicht aufdrängen und eine durchgängige Grundlage für die Motive bildeten, haben wir vor allem die Wirkung der Persönlichkeiten dramatisch in den Vordergrund gerückt. Den Farben Beige, Dunkelblau und Weiß wurden dabei tragende Rollen zuteil, um in einer scheinbaren Vergleichbarkeit genau das hervorzuheben, was uns Menschen am Ende ausmacht: Individualität.

Stimmen

…es macht keinen Sinn sich zu verstellen ... weil sich jeder so zeigen sollte, wie er ist!

alam
— Maschall Alam

Mir gefällt dieses Weiß. Es befreit mich so.

cassut
— Alexandra Cassut

Meine Haare, insbesondere meine Haarfarbe ist wie ein Markenzeichen von mir geworden.

leicher
— Andrea Leicher

Weil ich nie besser ausgesehen habe!

djuric
— Boris Djuric

Ich wollte sehen wie ich wirklich aussehe, weil ich Frauen mit grauen Haaren cool finde.

heinrich
— Catherine Heinrich

Ich wollte echt aussehen

altschafner
— Andrea Altschaffner

Das Selbst als Andere und als eine Vielzahl von alternativen Identitäten.

olson
— Greta Olson

Das Weiss ein Ausdruck von mir ist.

mueller
— Silke Müller

Die Autoren

A+O — Idee & Konzeption
A+O sind Andrea Leicher und Oliver Metzler, 2 Experten der Beautybranche und dem Gebiet der nonverbalen Kommunikation, die sich seit 2006 mit Seminaren, Beratungen und Vorträgen ihrer Philosophie der urteilslosen Betrachtungs- und Wirkungsweise von Menschen widmen. Ihr Maxime lautet: »Wie Außen — so Innen«, worin sich ihre Arbeitsweise, die A+O-Methode, perfekt widerspiegelt. Sie zeigt uns, welche Rolle wir und andere mit unserem Erscheinungsbild einnehmen oder wie wir wirklich wirken (wollen).

wiewirkeichwirklich.de

Salar Baygan — Photographie
Der gebürtige Iraner Salar Baygan arbeitet freiberuflich in Frankfurt. Sein Hauptinteresse gilt der Portrait- und Reportagefotografie. Es ist ihm wichtig sowohl authentische Charaktere, als auch die Atmosphäre und Spannungsverhältnisse von natürlichen oder inszenierten Situationen bildlich einzufangen.

salarbaygan.de

Nicolai Tilov — Art Direktion
Der Frankfurter Art Direktor Nicolai Tilov entwickelt und realisiert visuelle Konzepte in den Bereichen Corporate Design, Print und Online. Von der Analyse über die Konzeption bis zur Gestaltung begleitet er alle Phasen des Entwicklungsprozesses — schafft so starke Identitäten für seine Kunden und ihre Marken.

tilov.com

Das Team

Styling
Jutta Heidt, fifty-eights.de
Myriam Beltz, maria.de.com
Ula Wawel, wawel-styling.com
Sandra Lüttich

Illustration
Dana Zeber-Purcz, zeberpurcz.de

Text
Karsten Zeber, zeberpurcz.de

Assistenz
Leon Schönberger
Marina Ackar, marinaackar.de

Postproduktion
Meike Wittenstein, mo-post52.com

Großes Dankeschön an
Dorothee Feldman für ihre sachkundige Unterstützung bei der Zusammenstellung der Ausstellung. Oliver Tamagnini für sein großzügiges Bereitstellen der Räumlichkeiten und Greta Olson für Ihr Vorwort zur Ausstellung.

Fotoausstellung
28. Februar bis 30. März 2019
Opening — 28. Februar — 19 Uhr

Zu Gast bei »Maria«
Fahrgasse 10 in Frankfurt am Main